Festnahme in der Slowakei - Lovasz Legal Festnahme in der Slowakei - Lovasz Legal

Festnahme in der Slowakei

festnahme

Wurde jemand aus Ihrer Familie, ein Freund oder Bekannter in der Slowakei festgenommen? Dann lesen Sie weiter.

Die Festnahme eines Verdächtigen ist eine kurzfristige Einschränkung der persönlichen Freiheit einer Person, die einer Straftat verdächtigt wird, um zu entscheiden, ob sie in die Haft genommen oder umgekehrt freigelassen wird.

Nach der Festnahme ist die Polizei verpflichtet, den Verdächtigen ordnungsgemäß über Gründe für seine Festnahme zu informieren und ihn zu vernehmen.

Rechte der festgenommenen Person 

Das wichtigste Recht der festgenommenen Person ist das Recht, einen Verteidiger zu wählen und zu verlangen, nur in Anwesenheit ihres Verteidigers verhört werden. Es ist auch selbstverständlich, dass sich die verdächtige Person mit ihrem Anwalt ohne Anwesenheit dritter Person beraten kann. Oft treffen wir uns damit, dass die Polizei der festgenommenen Person mitteilt, dass sie in dieser Phase keinen Anspruch auf einen Verteidiger hat oder dass es nicht notwendig ist, einen Verteidiger zu wählen. Es ist aber nicht wahr. Jeder Person hat das Recht, jederzeit einen Verteidiger zu wählen, um sich mit ihm zu beraten. Für die gute Verteidigung ist es auch wichtig, damit die Person von Anfang an einen Verteidiger hatte. Wir werden wirklich empfehlen, gleich einen Verteidiger zu wählen und darauf bestehen, dass er bei jeder Rechtshandlung anwesend sein soll.

Was ist der Zweck der Festnahme einer verdächtigen Person? 

Der Hauptzweck der Festnahme einer Person ist die Prüfung des Verdachts, dass die festgenommene Person eine Straftat begangen hat.

Die Festnahme eines Verdächtigen ist eine Vorsichtsmaßnahme. Nach der Vernehmung der festgenommenen Person kann Polizei entscheiden, dass:

  1. die Person freigelassen wurde, da der Verdacht ausgeräumt wurde,
  2. die Beschuldigung erheben wird, da der Verdacht nicht ausgeräumt wurde. Nach der Erhebung der Beschuldigung wird die Person nochmals vernehmt. Diesmal aber bereits als Beschuldigte. Diese Vernehmung spielt eine große Rolle in dem ganzen Verfahren. Es ist daher sehr wichtig, was die Person aussagt und ob sie überhaupt etwas aussagt. JEDER PERSON ZUSTEHT DAS RECHT DIE AUSSAGE ZU VERWEIGERN. Nach der Erhebung der Beschuldigung wird dann auch überprüft, ob Haftgründen vorliegen.  

Wie lange kann die Festnahme dauern? 

Die Festnahme kann maximal 48 Stunden dauern. Dann muss die Person entweder freigelassen oder dem Gericht zur Entscheidung über Haft übergeben werden. Das Gericht hat dann wieder 48 Stunden (bei den schweren Straftaten 72 Stunden), um über die Haft zu entscheiden.

4 wichtigste Regeln, was Sie tun sollen, wenn Sie von der Polizei in der Slowakei festgenommen werden:

  1. Sie sollten ohne Beratung mit dem Verteidiger nicht aussagen.
  2. Wählen Sie einen Verteidiger, der Ihre Sprache beherrscht, damit Sie sich mit ihm beraten können.
  3. Verlangen Sie die Anwesenheit Ihres Verteidigers bei allen Ihren Aussagen und anderen Rechtshandlungen.
  4. Falls es notwendig sein wird, haben Sie auch das Recht, die Aussage zu verweigern. Die Aussageverweigerung kann Ihnen nicht zur Last fallen. Die Aussage können Sie irgendwann später machen.

Wurde jemand, der Ihnen nahe steht, in der Slowakei festgenommen? Wenden Sie sich an uns und lassen Sie sich beraten, wie Sie ihm helfen können.

Zdieľať:

Prečítajte si ďalšie články

Napíšte nám